2019

Log

18.4.19 Wir liegen vor Portocolom auf Reede und erkunden Mallorca im Regen.

April 2019


Wir sind sehr beeindruckt
Die Wellen türmen sich hier auf bestimmt 6-8m Höhe auf

35h

17.-18.4.2019  Diese Zeit haben wir für die knapp 270 Meilen von Port Napoleon gebraucht. Die ersten 24 davon waren ein Traum, flotte Fahrt mit voller Besegelung und seichten Wellen. Die letzten 10h waren dann eher rauh und es stellte sich heraus, dass weder Skipperin noch Skipper schon wieder seefest sind. Nun ja, graskarpfen hat sich zumindest wacker gehalten und sich im 2. Reff mit voller Fock mit bis zu 12kn durch die Wellen gefräst. … we needed for the leg from Port Napoleon, France to Mallorca. The first 24hrs were a dream ride with full sails and soft waves, the last 10hrs. demonstrated that neither skipperia nor Skipper have their seelegs back yet. Well, at least graskarpfen cut through the waves easily with top speeds of 12kn.

Welliger Ritt in den Hafen

Nach 34 1/2h sind wir froh, die Hafeneinfahrt vor uns zu haben
Portocolom ist in Teilen noch ein beschauliches Fischerdorf
Frank Gehry´s "LUMA" Gebäude in Arles
Das "alte" Arles

Arles

Heute Tour mit dem Rad und Bus nach Arles. Stadtbummel und Einkaufstour. Die vielen Epochen der Baukunst seit den Römern ergeben eine sehr schöne Atmosphäre, auch wenn der Tourismus den Ort fest im Griff hat. Wir sind gespannt, wie sich das Wetter entwickeln wird. Eigentlich wollen wir am Mittwoch nach Mallorca segeln, aber es zeichnet sich ein Wirbel um die Insel ab - wenn der sich verstärkt, kommen wir zwar hin, hätten dann aber vor Anker keine Freude mehr.  Today we made a shopping and Sightseeing tour by bike and bus to Arles. We plan to cut our lines Wednesday to sail to Mallorca, we´ll see, how the weather evolves. 

Zurück in Frankreich

15.4.19 Mit Auto, Flugzeug, Bus und zu Fuß sind wir seit vorgestern zurück auf dem Boot in Port Napoleon. Wir machen alles klar für´s Ablegen, das Autopilot Problem ist auch gefunden und für unsere Überfahrt auf die Balearen fehlt nur noch der passende Wind. Dieser ist für Mittwoch vorhergesagt, mal sehen, ob sich das so hält, das Wetter ist gerade im Umschwung und wir wollen auch nicht in Unwetter auf Mallorca kommen. Zufällig haben wir gestern einer Course Camarguaise beiwohnen können, der lokalen Version des Stierkampfes, bei der die "Torreros" an den Hörnern der Stiere befestigte Trophäen erbeuten müssen - ohne dass ein Schaden an Mensch oder Tier eingeplant wäre.

Course Camarguaise

1066

Battle of Hastings. Die Engländer werden von den Normannen geschlagen. Heute erinnert der Namen des kleinen Städtchens 60 Meilen südlich von London an diese Ereignisse. Wir besuchen René und seine Familie zu seinem 70. Geburtstag - eine Überraschung seiner Frau. Und wir hängen noch 2 Tage dran und streifen in der Umgebung herum - Seven Sisters Klippen, Old Town of Hastings, Bodiam Castle. Der Süden Englands ist ein einziger grüner Garten, das Wetter entspricht den Erwartungen ;-)  The Battle of Hastings. The Normans defeat the English. Today the charming little town reminds us of the ancient battlefield. We are here on invitation of his wife, to surprise René on his 70th birthday together with a number of other guests. We add two days and explore the surroundings: Seven Sisters, Hastings old town, Bodiam Castle. The south of England is really a wonderful garden, the weather is in line with expectations ;-)

Frühling in Südengland
Sheep, what else?
Marschland bei den Seven Sisters
Seven Sisters cliff
More sheep
Battle

März 2019


Frühlingsbesuch

31.3.19 Endlich wird es wärmer. Wir bekommen Besuch von Bert&Bärbel aus der Eifel und nutzen das tolle Wetter für eine kleine Wanderung rund um den Alpsee und auf einige der angrenzenden Hügel. Obwohl die angrenzenden weltberühmten Schlösser in der Saison täglich ca. 10.000 Besucher verzeichnen (@ 39€ Eintritt ,-), sind wir auf weiten Strecken alleine und können den romantischen Weg genießen. Am Ende des Rundweges baden wir kurz in der Menge, dann geht es auf dem Heimweg noch in einen zünftigen Biergarten. Finally it´s getting warmer. With friends visiting from Silvias hometown we use the spring weather and do a short hike round the Alpsee, a lake adjacent to the two famous castles pictured. Although These see 10.000 visitors a day during peak season (@ 39€ ;-), we enjoy a few relatively quiet hours, until we bath in the crowd at the end of our walk. We name it a day having some food and drinks in a nice bavarian beer garden.

Urheberrechtsreform im EU Parlament verabschiedet.

Politik

26.3.19 Politik in einem Reiseblog? Hat da eigentlich nichts zu suchen, aber da wir nun mal in Deutschland sind, berühren uns die Dinge eben. Nachdem im letzten Jahr die neue Datenschutzgrundverordnung vor allem dazu geführt hat, dass der Verbraucher aller Ortens nun explizit seine Erlaubnis geben muss, wenn er das Internet noch sinnvoll nutzen will und Abmahnanwälte vermutlich einen guten Tropfen aufgemacht haben, nun erneut eine Entscheidung mit der Tendenz staatlicher Bevormundung. Die Urheberrechtsreform mag gut gemeint sein, sie wird ihr Ziel aber wohl verfehlen und stattdessen für noch mehr Bürokratie sorgen. Schade.

Überraschung

23.3.19  Gestern Abend gab es eine Überraschung: Silvia hat Jürgen zum politischen Kabarett in die Provinz eingeladen - und es war großartig. Andreas Rebers entlarvt scharfzüngig all die Ersatzreligionen und Exzesse der Political Correctness und seziert präzise die Arroganz der Gutmenschen, die immer ganz genau wissen, was für den Rest der Welt das Richtige ist. Erfrischend in diesen Zeiten, in denen der Vorwärtsgang in Vergessenheit zu geraten scheint.

Ausflug mit den Barrocies

Am 17.3. machen wir mit unseren Freunden von der Barocktanzgruppe einen Ausflug ins Bayerische Nationalmuseum und erfreuen uns einer fachkundigen Führung durch einen mit Pia befreundeten Historiker. Übrigens einer der ersten Tage mit sensationellen 20°C. We meet with friends of our baroque dance group in Munich and visit the Bavarian state museum.

Der Raub der Proserpina
Im Bayerischen Nationalmuseum

Februar 2019


Back to the roots

Mit der Installation der KW-Funkanlage kommen wir in zwei Tagen klar, am dritten Tag segeln wir die 50sm nach La Grande Motte und ankern vor dem Heimathafen unseres Bootes. Dort treffen wir Freunde von der Lunara und lernen die Crew der JAMS kennen, außerdem machen wir eine schöne Dinghy Tour nach Le Grau du Roi und Aigues Mortes. Within two days we install the new HF-Radio and then use the good weather to sail 50 miles to La Grande Motte again. There we meet our Friends from SY Lunara and the crew of YAMS, a newly delivered Outremer 51. We also enjoy a nice ride with DInghy to La Grau du Roi and Aigues Mortes.

Kurzwelliges

Am 24.2. treffen sich Martina, Walle und Jürgen bei Karlsruhe und fahren zum graskarpfen. Auf dem Plan stehen Einbau und Inbetriebnahme des sogenannten SingleSideband Radios, kurz SSB genannt. Es ist eine Kurzwellen Sende- und Empfangsanlage für den Frequenzbereich von etwa 200kHz bis 30.000kHz. Die Amateuerfunker würden es ein HAM Radio nennen, aber wir haben nur den LRC Funkschein und dürfen daher nur den Seefunk nutzen. Wir wollen damit auch auf offener See Wetterkarten, GRIB Files und Navtex Meldungen empfangen, sowie Positionen senden können. Vielleicht klappt auch mal ein Schwätzchen, Walle hat es bei ersten Versuchen immerhin von Frankreich bis nach Philadelphia geschafft. Feb. 24th Martina, Walle & Jürgen meet to travel to the boat and install a HF-Radio for receiving GRIB files, Position reporting, mail and Chats with other sailors.

Die 7m lange Antenne
In den Tiefen des Maschinenraumes

Skifahren im Montafon

Wir verbringen einen wunderbaren Tag auf den Pisten von Gargellen. Am nächsten Tag besuchen wir Enrico in Friedrichshafen, er ist krank und kann Familienbesuch gut gebrauchen.

Ausflug mit den Dinghy nach Grau du Roi
Aigues Mortes im Februar
Strippen ziehen
Chaos auf dem Boot
Bei der Arbeit

... das erste Mal

… Radeln in diesem Jahr bei 15°C und Schnee in der Nähe von Kaufbeuren

Wollte immer schon mal den Track des Bootes animieren. Ein langer Abend ging dabei drauf, mit vier verschiedenen Softwarepaketen nacheinander angewandt, hat es dann geklappt ;-)  I always wanted to animate our track on a map. One Long evening and a number of softwarepackages later it worked.

Januar 2019


Bye Bye, cu soon

Schöne Tage in La Grande Motte

Während der Arbeiten am Boot hatten wir viel Spaß mit gegenseitigen Einladungen auf die Lunara, den Graskarpfen und die Hexe. Wir haben fleissig Seemansgarn gesponnen, unsere jeweiligen technischen Erfahrungen ausgetauscht und uns mit Weiß- und Rotwein gewärmt. Nun sind wir wieder in Augsburg bis Ende Februar, dann wird die KW-Funkanlage installiert. While Outremer was working on our boat we mutually invited us on Lunara, Graskarpfen & Hexe. We spon a little sailor's yarn, exchanged us about our individual technical experiences and warmed ourselves with red & white French wines. We left Port Napoleon for Augsburg now, to come back end of February for the installation of our ham radio.

 

23.1.2019 In den letzten 10 Tagen hat Outremer alle technischen Themen, die in den ersten 2 Jahren aufgelaufen sind behoben: professionell, freundlich und gut organisiert. Danke dafür!  The last 10 days Outremer has fixed all technical issues that came up the last two years in a very professional, well organized and friendly way. Thank you very much!

Merci Outremer!

18.1.19 In La Grande Motte haben wir durch die Vermittlung von Chris ein sehr nettes Paar, Susanne & Martin kennengelernt, die derzeit auch fleißig an Ihrem Boot arbeiten. Gestern Abend haben wir schon einmal drei Flaschen Wein geleert ;-)  Außerdem durften wir der Wasserung der ersten von Outremer gebauten Gunboat beiwohnen - ein irres Schiff, ein wenig über unserem Budget.  In La Grande Motte we met a very kind couple, Susanne & Martin - friends of Chris, who are currently working a lot on their boat as well. We already emptied three bottles of wine yesterday. We also had the chance to watch the launch of the first Gunboat built by Outremer - an amazing boat, slightly above our budget.

Morgens und Abends in La Grande Motte

Einen Nachmittag verbringen wir in Montpellier. One afternoon we spend in Montpellier

18.1.19 Seit Dienstag arbeiten nun mehrere Leute von Outremer superfleissig und gut an den offenen Punkten. Heute am Freitagabend sind wir fast fertig, vor allem die staubigen Arbeiten an der Küchenplatte und die komplette Überarbeitung der Heizung sind durch. Klasse Job, danke Outremer! Wir haben außerdem das Rigg überprüfen lassen und eine ganze Reihe weiterer Wartungsarbeiten gemacht. Nur die Ankerwinsch ist noch offen, die gelieferten Kohlebürsten passten nicht und der Kommutator ist so verschlissen, dass neue Kohlen auch keinen Sinn gemacht hätten.  Since Tuesday a number of Outremer guys work hard on the open issues. Now, Friday evening the works on the kitchenplate and the overhaul of the complete heating System are finished. Great Job, Thanks Outremer!  Besides that, the rig has been checked by two professionals and some other maintenance was done. Only our Lewmar windlass still is a problem, the new brushes sent don´t fit and the commutator is anyway too worn out to put new brushes in.

Die Küchenplatte ist nun besser als neu. The kitchen plate is now better than new.

Camargue

12.1.19 Am nächsten Tag satteln wir die Räder und fahren die 90km zurück nach Port Napoleon, um das Auto nachzuholen. Mitten durch das Naturschutzgebiet der Camargue - trotz recht frostiger Temperatur eine schöne Tour. The next day we jump on our bikes and cycle the 90km back to Port Napoleon to get our car to La Grande Motte. Right through the middle of the Camargue nature parc. It´s Pretty Cold but still fun.

90km

Mistral ist angesagt, laut Wetterbericht so um 25kn. Auf der Höhe von St. Marie de la Mer bläst es aber konstant mit 35kn - hart am Wind macht das schon etwas Mühe und die Wellen sind kurz und chaotisch. Dennoch, wir sind wieder mal begeistert, wie sich graskarpfen da durchbeißt. Und wir hocken drinnen und haben sogar die Heizung an. Dekadenz pur, sehen wir ein ;-)  The forecast predicts 25kn mistral from a north-north-west direction. In reality we face 35kn north-west to beat. The waves are chaotic and short, but we´re again enthousiastic, how well graskarpfen masters These conditions - us sitting inside with the heating on - pure decadence ;-) 

Golf du Fos: Um 9:00 werfen wir die Leinen los

Coming "home" to our shipyard

Wartung der Winschen
Doppelt gemoppelt hält wärmer

Am 14.1. haben wir einen Termin in der Werft. Wir wollen eigentlich auf dem Weg zum Boot noch 2 Tage Skilaufen am Arlberg einschieben. Aber 10km südlich von Augsburg geraten wir schon in einen veritablen Schneesturm und später hören wir, dass alle Zufahrten zum Arlberg gesperrt sind. So fahren wir gleich durch zum Port Napoleon.  We have an appointment with our shipyard the 14th of January. On the way down south we planned to ski in St. Anton for 2 days, but the south of Germany is drowning in snow and all roads are blocked. So we decide to go direct to Port Napoleon.

Am Mittwoch dem 9.1. brechen wir auf ..
Unsere KW Antenne als Bugspriet

Wir genießen ein paar ruhige Tage mit dem ersten richtigen Schnee in dieser Saison, bevor es nächste Woche wieder zum Boot und zur Werft geht. We enjoy a few quiet days with the first snow of the Season, before we´ll have to go to te shipyard next week.

Schneewanderung im Pfaffenwinkel
Heißer Ingwer Tee!
Schön ist´s so nah vor unserer Haustür

Das Dritte Jahr

Die Planung für 2019 ist noch recht vage, aber wir wissen schon, dass wir über die Balearen in den Süden der spanischen Küste wollen, sicher auch nach Gibraltar, Tanger und nach Portugal. Danach sind wir noch ganz unentschieden: Gehen wir nach Norden, machen wir eine Runde zu den Kanaren und den Azoren, segeln wir über den Teich oder gehen wir vielleicht sogar noch mal in´s Mittelmeer. Our plan for 2019 is still vague, but we know, we want to go south to the Baleares, along the spanish coast, through the strait of Gibraltar, to Tanger and Portugal. Afterwards we´re totally open: Do we sail North or South, do we go for a round to the Canaries and the Azores, sail across the atlantic or even back into the mediterranean.